JUPP MENTH - NE KÖLSCHE SCHUTZMANN Session 2022

JUPP MENTH - NE KÖLSCHE SCHUTZMANN Session 2022

Menth wurde als Sohn eines Polizeibeamten in Köln geboren und trat mit 17 Jahren ebenfalls in den Polizeidienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein, zunächst als Schutzpolizist in Köln. 1971 wechselte er zur Kriminalpolizei der Domstadt und absolvierte Stationen in den Dezernaten für Glücksspiel- und Waffendelikte sowie der „Sitte“. Als Mitglied im Bund Deutscher Kriminalbeamter wurde Menth 1989 gebeten, die Laudatio zur Verleihung des Verdienstordens Bul le Mérite an Horst Tappert („Derrick“) zu halten. Aus diesem mit kölschem Humor gespicktem Auftritt in Bad Godesberg entwickelte sich die Figur Ne Kölsche Schutzmann, mit der Menth in den folgenden 27 Jahren auf einer Vielzahl von Veranstaltungen auftrat. Menth trägt seine Büttenreden ausschließlich in der Kölner Mundart (Kölsch) vor. Zusammen mit der stets wiedererkennbaren Teiluniform aus grüner Hose und Tschako formt dies seinen Ruf als kölsches Original. Jupp hat leider keine Homepage.

JUPP MENTH - NE KÖLSCHE SCHUTZMANN Session 2022